Fiktion und Fakten – 10 Mythen rund um das UrhWissG

Um die eigenen Interessen durchzusetzen wird nicht erst seit Beginn des „postfaktischen“ Zeitalters mit verkürzten Perspektiven, einfachen – aber falschen – Antworten, absurden Argumenten und entsetzlichen Euphemismen hantiert. Dass Verlage zum Beispiel entschädigungslos enteignet werden, wird in einem Interview (im Deutschlandfunk, 13.4.2017) vom Linguisten und Urheberrechtsexperten Henning Lobin als „Komplikation“ (6:05) bezeichnet. Der Deutsche Kulturrat […]

Weiterlesen Fiktion und Fakten – 10 Mythen rund um das UrhWissG
Mai 8, 2017

Schlagwörter: , ,

Digitalisierung der Bildung von Vorteil?

Interessante Diskussion auf PublishingPerspectives zum Thema Digitalisierung der Bildung.Bearbeiten Sichtbarkeit ändern Seit 1997 kenne ich Förderprogramme zur Verbesserung der Digitalisierung im Hochschulbereich – und bin auch immer wieder daran beteiligt gewesen. Habe ich seitdem einen qualitativen Sprung in „meinen“ Wissenschaften beobachten können? Eher sind bei den Studierenden durch den „Bachelor Bolognese“ die Modularisierung des Wissens […]

Weiterlesen Digitalisierung der Bildung von Vorteil?
April 25, 2017

Schlagwörter: , ,

Höchst problematisch: Die VG Wort zum UrhWissG

Hab ich’s schon einmal erwähnt? Der Referentenentwurf zur Neuregelung des Urheberrechts – UrhWissG – kommt mir vor wie eine entschädigungslose Enteignung. Und tatsächlich: Ich bin nicht die Einzige, die es problematisch findet, wenn Verlage überhaupt gar kein Geld dafür bekommen sollen, dass in Bibliotheken bzw. Intranets ihre Publikationen fröhlich gescannt, vervielfältigt, ausgedruckt, abgespeichert und spazieren […]

Weiterlesen Höchst problematisch: Die VG Wort zum UrhWissG
April 21, 2017

Schlagwörter: , , One Comment

Verfassungsrechtliche Zweifel: Der Deutsche Kulturrat zum UrhWissG

Der Deutsche Kulturrat nahm zum Referententenentwurf zum UrhWissG Stellung. Eine ganz grundlegende Kritik, die bislang in keinster Weise geheilt wurde, noch überhaupt wesentlich zur Kenntnis genommen zu werden scheint, ist: Verlage sollen leer ausgehen. Mir kommt dies vor wie „entschädigungslose Enteignung“. Der Kulturrat schätzt dies als „verfassungsrechtlich höchst problematisch“ ein. Danke! Der Entwurf geht davon […]

Weiterlesen Verfassungsrechtliche Zweifel: Der Deutsche Kulturrat zum UrhWissG
April 21, 2017

Schlagwörter: , , One Comment

Entschädigungslose Enteignung von Verlagen

Die Sache mit dem Referentenentwurf zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes ist kompliziert. Der Tagesspiegel bemüht sich am 19.3.2017 um einen sachlichen Ton in einer aufgeheizten Debatte und versucht, die Angelegenheit möglichst ausgewogen darzustellen. So kenne ich die KollegInnen, den Tagesspiegel lese ich i.d.R. gern. Leider liegen dort offenbar nicht alle Informationen vor. Denn der Beitrag liest […]

Weiterlesen Entschädigungslose Enteignung von Verlagen
April 4, 2017

Schlagwörter: , , 3 Comments

Verlagsvolontariat: Rasch bewerben (bis 15.5.2017)!

Wir suchen für 18 Monate ab 1.7.2017 oder früher zur Verstärkung unseres Teams in Leverkusen-Opladen eine/n Volontär/in für ein Verlagsvolontariat mit Schwerpunkt Herstellung und Vertrieb digitaler Publikationen. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine entsprechende Qualifikation. Sie können komplexe Sachverhalte klar aus­drücken. Sie haben keine Angst vor Technik und Zahlen. Sie möchten die kaufmännischen […]

Weiterlesen Verlagsvolontariat: Rasch bewerben (bis 15.5.2017)!

Moving Wall für die PERIPHERIE

Open Access für die Zeitschrift PERIPHERIE erweitert Ab März 2017 stehen alle Beiträge aus Ausgaben der PERIPHERIE, deren Erscheinen mehr als 24 Monate zurückliegt, kostenfrei zur Verfügung Der Open Access für die PERIPHERIE gestaltet sich von nun an als Moving Wall. Das bedeutet vor allem: erweiterter kostenloser Online-Zugang zu Volltexten der interdisziplinären Fachzeitschrift, die sich […]

Weiterlesen Moving Wall für die PERIPHERIE
März 29, 2017

Schlagwörter: , ,

Plage #5: Auswirkungen – Wissenschaftsschranke im Detail

Der Referentenentwurf zur Neuregelung des Urheberrechts wird von einigen lautstark begrüßt: Wie schon skizziert, soll die von Einigen lang ersehnte Wissenschaftsschranke kommen und  die „Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft“ geregelt werden. Das Frei-verfügbar-Machen gehe noch nicht weit genug, meint z.B. irights.info. Weg mit den lästigen Zugangsbeschränkungen und nieder mit den Verlagen […]

Weiterlesen Plage #5: Auswirkungen – Wissenschaftsschranke im Detail

Plage #4: Hochschulrahmenvertrag

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 sollte ein neuer Hochschulrahmenvertrag in Kraft treten, der zum Beispiel regelt, wie die Nutzung von urheberrechtlich geschütztem Material in digitalen Semesterapparaten vergütet wird. Die VG Wort berichtete dazu. Bis Ende 2016 erfolgte eine pauschale Vergütung. Bereits 2013 befand der BGH, eine nutzungsabhängige Vergütung müsse eine gerechtere Abrechnung ermöglichen. Doch […]

Weiterlesen Plage #4: Hochschulrahmenvertrag