Einladung zu Online-Diskussionsrunden 2018: Open Access

Facebooktwittergoogle_plusmail

Noch immer bin ich verwundert, dass Open Access geeignet sein soll, um Differenzen zwischen Wissenschaft auf der einen und Verlagen auf der anderen Seite aus der Welt zu schaffen. (Manch einer wünscht sich gar, Verlage mittels Open Access aus der Welt zu schaffen.)

Wir jedenfalls bieten schon seit Gründung (2004) die Möglichkeit, im Open Access zu publizieren und freuen uns, wenn diese Option genutzt wird. Allerdings – und das ist aus meiner Sicht von enormer Wichtigkeit – muss bei Open Access-Publikationen mit der gleichen großen Gewissenhaftigkeit auf wissenschaftliche Korrektheit, auf Relevanz und Validität geachtet werden: Ein reines „Freischalten, was kommt“ wird Open Access als Publikationskanal für die Wissenschaft unmöglich machen, denke ich.

Ich überlege, im kommenden Jahr eine Online-Meeting-Serie zum Thema „Open Access“ zu veranstalten:

  • Was halten Sie davon?
  • Welche (Unter-)Themen wären für Sie wichtig?
  • Wessen Perspektive würde Sie interessieren?

Ich freue mich über Ihren Input!

Ihre Barbara Budrich

November 13, 2017

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*