Westlicher Überlegenheitsnarrativ und muslimische Geschlechterordnung

Sexueller Exzeptionalismus als Kulturalisierung von Geschlecht und Sexualität Gabriele Dietze FZG – Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien, Heft 2/2017. S. 21-36 Zusammenfassung: Unter Sexuellem Exzeptionalismus wird ein deutsch/europäisches Überlegenheitsnarrativ verstanden, das sich an einer behauptet repressiven muslimischen Geschlechterordnung entfaltet. Dabei findet eine Kulturalisierung von orientalisiertem Geschlecht statt. Diese ist diskursiv mit uneingestandenen Emanzipationsdefiziten des Wes­tens verflochten: […]

Weiterlesen Westlicher Überlegenheitsnarrativ und muslimische Geschlechterordnung

REFUGIUM-Manuale für die Arbeit mit Geflüchteten

Unter der Leitung von Prof. Dr. Christine Färber bietet REFUGIUM – Rat mit Erfahrung: Flucht und Gesundheit – Information und Multiplikation – kostenlose und in der Praxis erprobte Handreichungen zur Arbeit mit Geflüchteten zu verschiedenen Themen in unterschiedlichen Sprachen. Manuale zur Durchführung von Workshops für Geflüchtete Zur Unterstützung der Durchführung der Workshops und als Hilfe […]

Weiterlesen REFUGIUM-Manuale für die Arbeit mit Geflüchteten
September 15, 2017

Schlagwörter: , ,

REFUGIUM: Eigenverantwortliche Gesundheitsfürsorge für Geflüchtete

REFUGIUM bietet Workshops für Flüchtlinge zum Thema Gesundheitsversorgung und Prävention

REFUGIUM-Webseite mit kostenlosen Materialien online REFUGIUM steht für Rat mit Erfahrung: Flucht und Gesundheit – Information und Multiplikation. Die Initiative der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg unter Leitung von Prof. Dr. Christine Färber hat zum Ziel, geflüchteten Menschen in Deutschland mehr Eigenverantwortung für Gesundheit und Prävention zu ermöglichen. Workshops von und für Geflüchtete bilden den […]

Weiterlesen REFUGIUM: Eigenverantwortliche Gesundheitsfürsorge für Geflüchtete
November 10, 2016

Schlagwörter: , , , ,

Bevölkerungsentwicklung bis 2060 – GWP 2016 03

Szenarien der Bevölkerungsentwicklung bis 2060 Wie beeinflussen Migration und Geburten Deutschlands Zukunft? Martin Bujard, Kai Dreschmitt aus: GWP Heft 3 2016 Zusammenfassung: Es galt als sicher, dass die Bevölkerung in Deutschland langfristig altert und schrumpft. Allerdings gibt es neue Entwicklungen: eine Nettozuwanderung von 1,14 Mio. im Jahr 2015 und leicht steigende Geburtenraten. Der Beitrag analysiert […]

Weiterlesen Bevölkerungsentwicklung bis 2060 – GWP 2016 03
Oktober 27, 2016

Schlagwörter: , , ,

Reinhard Loske in GWP 4 2015: Klimawandel, Flucht und Migration

Dr. Reinhard Loske, Professor für Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Uni-versität Witten/Herdecke

Die ungerechte Weltwirtschaftsordnung und der globale Klimawandel als Ursachen von Flucht und Migration Warum die Industriestaaten als Mitverursacher der weltweiten Flüchtlingsströme gelten müssen – und was sie jetzt tun sollten Reinhard Loske in GWP 4 2015 In der gegenwärtigen Flüchtlingsdebatte stehen in Deutschland wie in anderen europäischen Staaten praktische und dringend zu lösende Fragen, Aufgaben […]

Weiterlesen Reinhard Loske in GWP 4 2015: Klimawandel, Flucht und Migration
Dezember 7, 2015

Schlagwörter: , , , ,

Jugend, Kultur und Migration

Jugendforschung. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung

Diskurs Kindheits- und Jugendforschung Auszug aus dem Beitrag aus Heft 3/2015:   Jugend, Kultur und Migration Zur Bedeutung kultureller Orientierungen Thomas Geisen Zusammenfassung Kultur wird in der neueren Forschung über Jugendliche im Kontext von Migration meist einer kritischen Betrachtung unterzogen. Sie wird vielfach als ein Distinktionsmerkmal angesehen, das zur Ausgrenzung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund führt. […]

Weiterlesen Jugend, Kultur und Migration
Dezember 1, 2015

Schlagwörter: , , ,